Der Studiengang ICS (Information Communication Systems) bildet Ingenieure der Informationstechnik im trinationalen Umfeld aus. Die Absolventen erhalten den Bachelorabschluß der drei Hochschulen und verfügen insbesondere über folgende Kenntnisse und Fertigkeiten:
  1. Ausgeprägte sprachliche und kulturelle Erfahrungen in drei verschiedenen Staaten.
  2. Breites mathematisches, informationstechnisches, elektrotechnisches und physikalisches Grundwissen.
  3. Ausgeprägte Kenntnisse zur Entwicklung kommunikationstechnischer Systeme und deren Einsatz.
  4. Konzeption, Beurteilung und Betreuung komplexer informationstechnischer Einrichtungen.
  5. Fachliche Kompetenz und Kommunikationsvermögen als Grundlage für die Erarbeitung und Umsetzung kundenorientierter Lösungen besonders im internationalen Kontext.
  6. Managementfähigkeit zur Projektierung elektronischer und informationstechnischer Anlagen.
  7. Befähigung zur weiterführenden Qualifikation in Masterstudiengängen